+49.221.2580435 info@france-decouverte.de
Folgen Sie uns

AGB Covid 19

Allgemeine Geschäftsbedingungen
zu Covid 19

Rücktrittsbedingungen aufgrund Covid – gültig seit April 2020 – b.a.w.:

Erfolgt ein Reiserücktritt aus eigener Entscheidung, ohne Einreiseverbot der französischen Regierung bzw. ohne Reisewarnung der deutschen Regierung für das Urlaubsgebiet für den geplanten Urlaubszeitraum, gelten unsere üblichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Besteht ein Einreiseverbot der französischen Regierung  bzw. eine Reisewarnung der deutschen Regierung für das Urlaubsgebiet zu dem geplanten Urlaubszeitraum, kann der Kunde zwischen zwei Möglichkeiten wählen.

1. Einer kostenfreien Verschiebung der gebuchten Reise, gültig bis 31.12.2021 bzw. u.U. bis 31.12.2022. Der bereits entrichtete Reisepreis (ob Anzahlung oder Gesamtzahlung) wird für den vereinbarten Nachholtermin einbehalten und gutgeschrieben. Die Umbuchungsbestätigung ist für beide Parteien verbindlich. 

2. Einer Rückerstattung des bisher entrichteten Reisepreises für die gebuchte Unterkunft. Eine pauschale Aufwandsentschädigung von 70,- € pro Person (mindestens jedoch 100,- €) wird einbehalten.

Hinweis für Sonderleistungen:

Bei Vermittlung von Sonderleistungen wie Buchung der Flüge, Zugfahrscheine, Mietwagen und andere Leistungen gelten die Rücktrittsbedingungen des jeweiligen Anbieters.

Bei Gruppenreisen:

Für Gruppenreisen gelten die im Gruppen-Angebot genannten Zahlungsbedingungen nach wie vor unveränderlich. Eine kostenfreie Verschiebung der Gruppenreise zu einem beliebigen Termin wird von France-Decouverte verbindlich zugesagt.